Rückblick Medenrunde 2020

Der TC Bischweier kann unterm Strich sehr zufrieden auf die in vielerlei Hinsicht einzigartige Medenrunde 2020 blicken. Coronabedingt wird die Saison als Medenrunde „vor leeren Rängen“ und ohne Auf- sowie Abstiege in Erinnerung bleiben. Trotz den besonderen Umständen meldete der TCB insgesamt acht Mannschaften. Vier der Teams beendeten ihre Saison als Gruppensieger. Besonders hervorzuheben ist dabei die Meisterschaft der Herren 2 in der 2. Bezirksliga. Es wird spannend zu beobachten, ob die sehr guten Leistungen im kommenden Jahr unter regulären Wettkampfbedingungen bestätigt werden können. Sicherlich wird sich der Kader bis dahin ein wenig verändern, da die Abmeldung der Herren 1 auch Auswirkungen auf die zur Verfügung stehenden Spieler der Herren 2 hatte. In Summe trugen 12 Spieler zum erfolgreichen Abschluss der Saison bei.

hintere Reihe, von links: Enrico Eberle, Christian Kary, Steffen Simon, Dominik Haase, Dominik Lang, Toni Röhrich und Kai Unser. 
kniend, von links: Lukas Tritsch, Dominik Hatz, Sven Fischer, Luke Leppin und Marco Fütterer.

Mit nur 6 abgegebenen Matchpunkten feierten die Damen 2 in der 1. Bezirksklasse den Gruppensieg. Die eher engen 1. Plätze der Junioren U16 und den Juniorinnen U14 komplettieren die insgesamt vier Meisterschaften des TC Bischweier.

Neben den sportlichen Erfolgen sind wir froh darüber, dass sämtliche Spielerinnen und Spieler die Saison gesund und verletzungsfrei beenden konnten. Nun blicken wir frohen Mutes auf die Winterhallenrunde 20/21 sowie die Sommer-Medenrunde 2021 und hoffen auf einen weitestgehend „normalen“ Spielbetrieb.


Kategorien: Neuigkeiten, Spieltage